Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Urlaub in Coronazeiten: Versicherungen für die Reise

eingestellt von Carolin Berger am 14. Juni 2021

Urlaub in Coronazeiten: Versicherungen für die Reise

 

Urlaub buchen trotz Corona? Nicht einfach, aber auch nicht unmöglich. Manche Urlaubsgebiete öffnen jetzt wieder für den Tourismus. In unsicheren Zeiten sollten sich Urlauber jedoch besonders gut schützen und flexibel bleiben. Was leisten Versicherungen für die Reise?

Die lang ersehnte Reise ist gebucht, doch dann kommt wieder einmal ein Lockdown. Das sorgt für enttäuschte Gesichter, aber Sie können zumindest dafür sorgen, dass Ihr Geldbeutel nicht unnötig strapaziert wird. Kann der Urlaub aufgrund von Beschränkungen nicht stattfinden, zum Beispiel weil touristische Übernachtungen generell verboten sind, sind Sie zumindest in Deutschland auf der sicheren Seite: Hier muss Ihnen der Reiseanbieter oder Vermieter den Geldbetrag ohne Wenn und Aber zurückerstatten.

Aber wie sieht es im Ausland aus? Wie immer gilt: Schauen Sie sich die AGB und die Buchungsbedingungen, gerade bei Online-Portalen, ganz genau an, wenn Sie jetzt eine Reise buchen möchten. Manche Anbieter bieten von sich aus sehr kulante Stornierungsbedingungen an – bei anderen ist wiederum überhaupt keine kostenlose Stornierung möglich. Und das bedeutet in der Regel viel Ärger, wenn Sie nicht anreisen können.

Versicherungs-Must-haves für unterwegs

Vier Policen sind besonders wichtig, wenn man für alle Eventualitäten in Urlaubsfragen gewappnet sein will: die Reiserücktrittskostenversicherung, die Reiseabbruchversicherung, die Auslandskrankenversicherung und die private Haftpflichtversicherung.

Reiserücktrittskostenversicherung: Falls Sie diese Versicherung noch nicht haben, können Sie sie in der Regel bis zu einigen Tagen nach der Buchung für eine bestimmte Reise abschließen. Schauen Sie sich am besten die Versicherungsbedingungen an: Hier sind alle Gründe aufgeführt, die versichert sind, wenn Sie eine Reise nicht antreten können. Im Zweifel können Sie auch direkt bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob diese, etwa aufgrund der Coronapandemie, ihre Bedingungen an die neue Situation angepasst hat.

Reiseabbruchversicherung: Diese Police hilft Ihnen, wenn Sie von einer Reise vorzeitig nach Hause zurückkehren müssen, zum Beispiel weil Sie erkrankt sind oder ein Notfall zu Hause Ihre sofortige Rückkehr erforderlich macht.

Auslandskrankenversicherung: Die gesetzliche Krankenkasse kommt für Behandlungen bei akuter Erkrankung oder Unfall in einem EU-Mitgliedsland sowie in Ländern mit einem Sozialversicherungsabkommen auf. Dies schließt im Regelfall auch Covid-19 mit ein. Erstattet werden jedoch nur die medizinischen Leistungen und Ausgaben, die im Zielland den dort versorgten Bürgern zustünden. Ein Krankenrücktransport zurück nach Hause wird generell nicht bezahlt. Daher raten Experten dazu, eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen, die Behandlungs- und Medikamentenkosten und auch den medizinischen Rücktransport einschließt. Die Police muss vor Reisebeginn abgeschlossen worden sein.

Private Haftpflichtversicherung: Eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt, unabhängig von der Coronapandemie, ist eine Haftpflichtversicherung. Die Police bietet viel Schutz im täglichen Leben und springt immer dann ein, wenn anderen Menschen durch Sie Schäden zugefügt wird. Dies können Sachschäden oder Personenschäden sein. Die Versicherung gilt in der Regel für die gesamte Familie. Auch auf Reisen ist dies von großer Bedeutung, denn in der Regel greift die Haftpflichtversicherung auch im Ausland.

Gibt es spezielle Corona-Reiseversicherungen?

Einige Versicherungsunternehmen haben inzwischen auf die Coronapandemie reagiert und bieten Reiseversicherungen mit Coronazusatzschutz an. Diese springen beispielsweise ein, wenn Sie im Urlaubsland in Quarantäne müssen und sich Ihr Urlaub so ungewollt verlängert und dadurch Kosten entstehen. Bevor Sie eine solche Versicherung abschließen, sollten Sie aber genau im Kleingedruckten prüfen, ob sie für Ihren Bedarf ausreichende Leistungen abdeckt.

Fundierte und aktuelle Informationen über die wichtigsten Reiseziele mit den derzeit geltenden Regeln erhalten Sie beim ADAC und über das Auswärtige Amt. Checken Sie außerdem die App Sparkasse. Der praktische Helfer kann weit mehr als nur Kontostände anzeigen – zum Beispiel können Sie direkt über die Apps Versicherungen abschließen – etwa eine Auslandskrankenversicherung.

Mit mehr Abstand als gewohnt. Aber genauso nah.
Erreichen Sie uns vor Ort.

Chat starten

Der Beitrag Urlaub in Coronazeiten: Versicherungen für die Reise erschien zuerst auf Der Sparkasseblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :