Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Familie gründen während des Studiums

eingestellt von Anita Sahi am 7. Mai 2018

Einige junge Menschen gründen bereits im Studium eine Familie. Allerdings bringt dies oft eine Reihe praktischer Hindernisse mit sich. Lies hier mehr über das Thema.

Schule, Studium, Arbeit, Familie – viele junge Menschen weichen von diesem klassischen Lebensmuster ab. Sie wollen früh eine Familie gründen – weil sie beispielsweise Kinder toll finden, den richtigen Partner gefunden haben oder sich später ganz auf den Job konzentrieren wollen. Bevor man während des Studiums Vater oder Mutter wird, sollte man sich trotzdem einige Gedanken darüber machen, wie das Leben nach der Geburt des Kindes aussehen kann.

Alles unter einen Hut bekommen

 

  • Manche Studiengänge werden als Teilzeitstudium angeboten. Vorteil: Die Regelstudienzeit ist verlängert, der Druck also nicht so groß. Die Hochschulrektorenkonferenz hat dazu Informationen ins Netz gestellt.
  • Besonders die Prüfungszeiten können mit Kind richtig stressig werden. Damit du ausreichend Zeit hast, dich vorzubereiten, sollten dein Partner und du darauf achten, möglichst nicht zeitgleich im Prüfungsstress zu sein. Eventuell können in diesen Phasen auch die Großeltern einspringen. Im Zweifelsfall musst du für einige Stunden am Tag eine Tagesbetreuung engagieren, damit du in Ruhe lernen kannst.
  • Schau dir deine Prüfungsordnung genau an: Gibt es Kurse und Prüfungen, die du schieben kannst? So verschaffst du dir mehr Zeit.
  • Du möchtest noch ein Auslandssemester machen? Das ist sicherlich auch mit Kind möglich. Sprich mit der Uni oder Fachleuten über das optimale Timing.

 

Partnerschaft, Freunde und du selbst

Ein Kind stellt alles auf den Kopf. Versucht, Zeiten festzulegen, in denen ihr als Paar etwas unternehmen könnt. Vielleicht haben die Großeltern einmal im Monat Zeit und Lust, ihr Enkelkind zu nehmen?
Achte auch darauf, ab und zu deine Freunde zu sehen. Manche werden es gut finden, mit dir den Kinderwagen durch den Wald zu schieben oder auf dem Spielplatz zu sitzen. Andere werden vielleicht nicht damit klarkommen, dass du jetzt ein Kind hast. Möglicherweise haben sie Lust auf andere Dinge: Party, Auslandssemester, Kino. Sei dir dessen bewusst und akzeptiere, dass sie möglicherweise andere Prioritäten setzen.

Die Finanzierung

Ein Kind kostet Geld. Es finanzielle Hilfen vom Staat, die die Familiengründung während des Studiums möglich machen. Dazu gehören:

  • Mutterschaftsgeld. Es hängt davon ab, wie du versichert bist und ob du neben dem Studium arbeitest, ob du Mutterschaftsgeld bekommst oder nicht. Erkundige dich hierzu bei deiner Krankenkasse. Außerdem gibt es möglicherweise an deiner Hochschule eine Beratungsstelle, an die du dich wenden kannst.
  • Nach der Geburt des Kindes gibt es Elterngeld vom Staat. Es muss in der Regel bei der Stadt oder Gemeinde beantragt werden.
  • Kindergeld kannst du bei der Arbeitsagentur beantragen.
  • Einen Zuschuss zu den Betreuungskosten kannst du vom Jugendamt bekommen.

Das Studentenwerk hat einen guten Überblick über die jeweils aktuelle Rechtslage und finanzielle Fördermöglichkeiten für Studierende mit Kind. Außerdem können dort eventuell spezielle Betreuungsplätze und Wohnungen vermittelt werden. Informiere dich entweder an deiner Hochschule oder im Internet.

Sie haben Fragen?

Unsere Online-Berater stehen Ihnen gerne in jeder Lebenssituation beratend zur Verfügung.

Chat starten

Der Beitrag Familie gründen während des Studiums erschien zuerst auf Der Sparkasseblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.