Hier haben die Bauherrin und der Bauherr gut lachen

Mit einem Lachen konnten Jacqueline und Marius Weingarth in ihre Bau-Zukunft blicken, auch dank des hohen Engagements von KSK-Finanzierungsberaterin Sarah Pressler (links).

Mit einem Lachen konnten Jacqueline und Marius Weingarth in ihre Bau-Zukunft blicken, auch dank des hohen Engagements von KSK-Finanzierungsberaterin Sarah Pressler (links).

Teuerungszuschlag? Förder-Engpässe? Energiekrise? Künftige Bauherrinnen und Bauherren haben trotzdem gut lachen – zumindest, wenn sie den richtigen Finanzierungsberater finden. Dieses Glück hatten Jacqueline und Marius Weingarth aus Runkel. Das junge Paar wollte gerne ein Einfamilienhaus aus dem Baujahr 1976 übernehmen, um aus alt neu zu machen und sich ein modernes und gemütliches Zuhause zu schaffen. Allerdings musste kernsaniert werden – das war dem jungen Schreiner von Anfang an klar.

Der Weg zu seinem Baukredit führte Marius Weingarth zunächst zu einer anderen Bank. Leider machte der 28-Jährige dort keine angenehmen Erfahrungen und suchte sich sofort einen anderen Ansprechpartner. „Bei der Kreissparkasse Limburg war alles anders“, berichtet er und freut sich heute noch über die flotte und unkomplizierte Abwicklung. „Hier fand direkt ein Gespräch auf Augenhöhe statt“. Das Paar wurde souverän, umfassend und individuell beraten. „Gemeinsam haben wir überlegt, wie wir das hinkriegen“, berichtet Jacqueline Weingarth, „bei der Kreissparkasse waren wir keine Nummer, sondern fühlten uns richtig gut aufgehoben“.

Natürlich bedeutet solch ein Bauprojekt samt Kredit eine Menge Schreibkram. Aber auch der wurde dank der vorliegenden Checkliste, vorausschauender Planung und der Unterstützung von Sarah Pressler relativ rasch bewältigt. Die Finanzierungsberaterin der Kreissparkasse Limburg (KSK), die zum ImmobilienCenter gehört, hat die jungen Leute von Anfang bis Ende mit Rat und Tat betreut. Sie hat aber nicht nur den geeigneten Kredit für das Paar gefunden, sondern gleich auch auf alle möglichen staatlichen Fördermöglichkeiten hingewiesen und dadurch den Bau noch ein Stück weit günstiger gemacht. Bei Sarah Pressler steht, genauso, wie bei dem gesamten Team der KSK und dem ImmobilienCenter, das von Sascha Giebeler geleitet wird, immer der Mensch im Mittelpunkt. Kein Wunder also, dass das Limburger Geldinstitut bei Überprüfungen und Branchenvergleichen immer wieder mit Bestnoten abschneidet. Das gilt für das Deutsche Institut für Bankentests (DlfB), das gemeinsam mit seinem Partner DIE WELT im vergangenen Jahr wieder die Beratungsqualität von Banken und Sparkassen getestet und die Limburger Kreissparkasse in gleich drei Bereichen als Testsieger ausgezeichnet hat. Natürlich gab es das jeweilige Siegel für die Baufinanzierung, aber auch in der Beratung „Privatkunden“ und beim „Digital Banking“ zeigten sich die KSK-Mitarbeiter als Experten. Umfangreich, unabhängig und anspruchsvoll ist auch der FOCUS-MONEY CityContest Baufinanzierung-Test, der der Kreissparkasse ebenfalls Bestnoten beschert hat.

 

Bei einer Bank mit 340 Mitarbeitern und 42 Standorten sind das ganz hervorragende Ergebnisse, die im Endeffekt in vielen Bereichen den Menschen aus der Region zugutekommen. Momentan zum Beispiel mit einem unglaublichen Energiesparkredit, den jeder Wohnungsinhaber oder Hausbesitzer in Anspruch nehmen kann. Der Sparkassen-Vorstand mit dem Vorsitzenden Patrick Ehlen und Vorstandsmitglied Mario Rohrer ist stolz auf sein Team, das durch Kompetenz und Zuverlässigkeit glänzt, nachhaltig denkt und auch nach einem Geschäftsabschluss gerne für die Kundschaft da ist.

Das hat auch bei Jacqueline und Marius Weingarth vorbildlich geklappt. Dank sorgfältiger Planung und Finanzierung, aber auch dank ihrer Baukünste und ihres Einsatzes konnte das junge Paar an ihrem Hochzeitstag in ihr schmuckes, „neues“ und erfolgreich saniertes Eigenheim einziehen.

 

Vertrauen Sie auf die Expertise
unserer Berater.

Jetzt Termin vereinbaren

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert